Filme 2021

Hier findet ihr alle Filme, die 2021 laufen werden.
Die Filme sind nach Altersempfehlungen sortiert.

Kurzes für Kurze: Veränderungen

Spiel und Spaß und kurze Filme

Di 19. Oktober • 15:30 Uhr
Karten hier

Do 21. Oktober • 15:30 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab vier Jahren empfohlen

Veränderungen passieren immer, jeden Tag, das ganze Leben lang. Acht Filme zeigen Veränderungen: Wie ein Tier sind verwandelt, das Wetter wechselt, Gemüse sich verändert oder die Umgebung eine andere wird. Veränderungen bringen Glück, können Angst machen und halten Entdeckungen bereit, sind meistens spannend und bringen etwas Neues.

Für unsere jüngsten Kinozuschauerinnen und -zuschauer ist vielleicht das Kino-Erlebnis selbst etwas ganz Neues und ein bisschen aufregend. Deshalb gibt es zwischen den Filmen kleine Spiel- und Bewegungsaktionen zum Mitmachen.

RAUPE UND HENNE von Michela Donini, Katya Rinaldi
PARAPLÜ von Markus Kemken
ILLUSTRATION: COMPOSTAGE
von Élise Auffray
SCHNEEFLOCKE von Natalia Chernysheva
DER KLEINE VOGEL UND DIE BIENE von  Lena von Döhren
CHIRIPAJAS von lga Poliektova, Jaume Quiles
MISHOU von Milen Vitanov
A TV MOVIE von Daniel Faigle

insgesamt zirka 60 Minuten · frei ab 0, empfohlen ab 4 Jahren

Pippi in Taka-Tuka-Land

Repertoire

So 24.10. • 11:00 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab sechs Jahren empfohlen

Pippi bekommt eine Flaschenpost.
In der Flaschenpost steht: Piraten halten Pippis Vater auf der Insel Taka-Tuka-Land fest.
Pippis Vater soll verraten, wo der Familienschatz versteckt ist.
Nur dann wollen die Piraten Pippis Vater freilassen.
Pippi möchte ihren Vater retten. Annika und Tommy helfen ihr dabei.
Deshalb fahren die drei Freunde zusammen nach Taka-Tuka-Land.
Die drei Freunde erleben viele Abenteuer auf ihrem Weg.

PIPPI LåNGSTRUMP På DE SJU HAVEN · Deutschland/Schweden 1970 · Regie: Olle Hellbom · 89 Minuten · frei ab 0 J., empfohlen ab 6 Jahren

Der blaue Tiger

Repertoire

Sa 23.10. • 15:30 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab sieben Jahren empfohlen

Johanna lebt mit ihrer Mutter in einem Haus.
Das Haus steht in einem alten botanischen Garten.
Der Bürgermeister will das Haus und den Garten abreißen.
Er will dort einen Freizeit-Park bauen.
Aber Johanna hat viel Fantasie und viele Ideen.
Zusammen mit ihrem besten Freund Mathias will sie den Bürgermeister stoppen.
Ein blauer Tiger hilft ihnen dabei!

MODRÝ TYGR · Tschechien 2011 · Regie: Petr Oukropec · 91 Minuten · frei ab 0, empfohlen ab 7 Jahren

Lene und die Geister des Waldes

Wettbewerb

So 17.10. • 15:00 Uhr
Karten hier

Mi 20.10. • 15:00 Uhr
Regisseur Dieter Schumann ist zu Gast
Karten hier

Do 21.10. • 10:30 Uhr für Gruppen

Dieser Film ist ab sieben Jahren empfohlen
Dieser Film läuft im Wettbewerb

Lene ist 7 Jahre alt und kommt aus Mecklenburg.
Sie soll Ferien in einem Wald in Bayern machen.
Darauf hat sie gar keine Lust!
Es gibt dort nur Bäume und Berge.
Und Kinder, die Bayerisch sprechen. Lene findet Bayerisch komisch.
Aber dann hört Lene die Geschichte vom „Waldpeter“.
Und von der Wald-Ursel.
Sie lernt bayerischen Rap.
Sie trifft den Wald-Obelix und ein cooles Mädchen im Wald.
Lene lernt: das sind die Geister des Waldes.

Deutschland 2020 · Regie: Dieter Schumann · 96 Minuten · frei ab 0, empf. ab 7 Jahren · Dokumentarfilm

Alle sind anders

Kurzfilmprogramm

Fr 22.10. • 15:30 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab sieben Jahren empfohlen

Bei diesem Film-Festival werden auch Kurz-Filme gezeigt.
In den Kurz-Filmfilmen geht es darum:
Alle sind anders!

Das bedeutet:

Alle Menschen sollen die gleichen Rechte haben. Und die gleichen Freiheiten.
Kein Mensch soll Angst haben.
Aber jeder Mensch hat auch eine Besonderheit.
Manche Besonderheiten fallen gar nicht auf.
Andere Besonderheiten sind sehr auffällig.
Für andere Menschen sind diese Besonderheiten vielleicht neu und unbekannt.
Sie verstehen die Besonderheiten vielleicht nicht und werden gemein.
Darum geht es in den Filmen.

Deutschland 2021 · insgesamt zirka 70 Minuten · empfohlen ab 7 Jahren

Bori

Wettbewerb

Di 19.10. • 15:00 Uhr
Karten hier

Do 21.10. • 10:00 Uhr für Gruppen

Fr 22.10. • 14:30 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab acht Jahren empfohlen
Dieser Film läuft im Wettbewerb

Bori ist 11 Jahre alt.
Sie lebt in Süd-Korea.
Das ist in Asien.
Boris Eltern und ihr kleiner Bruder sind gehörlos. Sie sprechen mit Gebärden.
Bori hat in der Familie eine wichtige Aufgabe: in Geschäften, am Telefon oder auf dem Amt hilft Bori und übersetzt für ihre Eltern und für ihren Bruder.
Manchmal ist Bori traurig, weil sie anders ist als ihre Familie.
Sie fühlt sich dann allein.
Bori möchte deshalb auch gehörlos sein.
Sie versucht verschiedene Sachen, damit sie nicht mehr hören kann.

Süd-Korea 2018 · Regie: Jinyu Kim · 105 Minuten · frei ab 0, empfohlen ab 8 Jahren

Jamils Schwester

Wettbewerb

Mo 18.10. • 14:30 Uhr
Karten hier

Do 21.10. • 15:00 Uhr
Karten hier

Fr 22.10. • 15:30 Uhr in der Meerwiese
Karten hier

Dieser Film ist ab acht Jahren empfohlen
Dieser Film läuft im Wettbewerb

Der Film „Jamils Schwester“ spielt in der Vergangenheit.
In dem Film ist der zweite Welt-Krieg gerade zu Ende.
Der Film spielt in der Sowjet-Union. Heute heißt die Sowjet-Union Russland.
Jamil wohnt mit seiner Familie in einem Dorf in der Sowjet-Union.
Seine Mutter bringt ein fremdes Mädchen mit nach Hause. Das Mädchen heißt Oksana.
Oksana spricht eine andere Sprache und muss sich in dem neuen Dorf einleben.
Die Jungen in dem Dorf spielen viel. Die Spiele sind wild.
Die Jungs wollen mit ihren Vätern zusammen in den Krieg, um ihnen zu helfen.
In diesem Film kann man lernen, welche Folgen der Krieg hat.

Russland 2019 · Regie: Alexander Galibin · 95 Minuten · empfohlen ab 8 Jahren

Das Herz eines Schmetterlings

Münster-Premiere

So 17.10. • 15:30 Uhr
Karten hier

Mo 18.10. • 15:30 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab acht Jahren empfohlen

Juozapas ist 8 Jahre alt und ein besonderes Kind.
Seit seiner Geburt ist sein Herz außerhalb von seiner Brust.
Es gibt auf der Welt nur 1 Millionen Menschen, die damit leben können.
Jouzapas muss aber sehr gut aufpassen und sein Herz besonders schützen.
Andere Kinder ärgern ihn, weil er dafür besondere Kleidung trägt.
Jouzapas ist lieber alleine und kümmert sich um Insekten.
Er hat in einem alten Haus ein Zuhause gebaut für die Insekten.
Seine Klassen-Kameradin Rugilè entdeckt das Haus.
Sie findet toll, was Jouzapas macht.
Sie hilft ihm, die anderen Kinder besser kennenzulernen.

A BUTTERFLY'S HEART · Litauen 2021 · Regie: Inesa Kurklietyte · 107 Minuten · empfohlen ab 8 Jahren · deutsch eingesprochen

Martin und das Geheimnis des Waldes

Münster-Premiere

Mi 20.10. • 14:30 Uhr
Drehbuchautorin Katerina Kacerovská ist zu Gast
Karten hier

Sa 23.10. • 15:00 Uhr
Drehbuchautorin Katerina Kacerovská ist zu Gast
Karten hier

Dieser Film ist ab acht Jahren empfohlen

Martin ist elf Jahre alt.
Er hat nicht viele Freunde und spielt am liebsten mit dem Computer.
Martin muss mit seinem Stief-Bruder und anderen Kindern in ein Ferienlager in einen Wald fahren.
Das findet Martin nicht gut.
Er will nicht mit den anderen Kindern spielen.
Aber dann trifft er geheimnisvolle Wald-Geister. Er merkt, dass die Natur spannend ist.
Im Wald sind Bau-Arbeiten. Die Bau-Arbeiten machen die Natur kaputt.
Martin muss jetzt mutig sein und den Wald-Geistern helfen.

Deutschland, Slowakische Republik, Tschechische Republik 2020 · Regie: Petr Oukropec · 85 Minuten · empfohlen ab 8 Jahren

Der Junge und die Wildgänse

Publikumspreis 2020

Di 19.10. • 15:30 Uhr in der Meerwiese
Karten hier

So 24.10. • 15:30 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab acht Jahren empfohlen

Thomas muss die Ferien bei seinem Vater verbringen.
Thomas findet das nicht gut, weil sein Vater auf dem Land lebt.
Dort gibt es noch nicht einmal gutes Internet.
Der Vater von Thomas ist Forscher.
Er möchte Gänse-Küken zeigen, wie sie sicher vom Norden in den Süden fliegen.
Thomas kümmert sich ganz besonders um ein Gänse-Küken.
Die jungen Vögel sollen auf ihrem Weg von dem Vater von Thomas und von einem Motor-Drachen begleitet werden.
Aber etwas läuft schief!
Thomas ist mutig und übernimmt die Reise.

DONNE-MOI DES AILES · Frankreich/Norwegen 2019 · Regie: Nicolas Vanier · 113 Minuten · frei ab 0, empfohlen ab 8 Jahren

Die Falken – Alle für einen

JULE-Preis 2020!

Mi 20. Oktober • 15:30 Uhr in der Meerwiese
Karten hier

So 24. Oktober • 15:00 Uhr mit Gespräch mit dem Drehbuchautor Gunnar Helgason
Karten hier

Dieser Film ist ab acht Jahren empfohlen

Jedes Jahr findet auf einer Vulkan-Insel vor Island ein großes Fußball-Turnier statt.
Dieses Mal sind der 10jährige Jon und seine Mannschaft „Die Falken“ dabei.
Am Anfang von dem Fußball-Turnier gibt es aber Probleme:
Die Gegner schubsen und treten. Der Schiedsrichter ist ungerecht.
Die Falken verlieren viele Spiele.
Die Mannschaft von Ivar ist besonders gemein.
Doch dann finden Jon und sein Team heraus, warum Ivar so gemein ist.
Jon sieht nämlich, wie Ivar von seinem Vater verprügelt wird.
Deshalb wird Jon und seinem Team klar: sie müssen etwas machen und Ivar helfen!

VITÍ Í VESTMANNAEYJUM · Island 2018 · Regie: Bragi Þór Hinriksson · 98 Minuten · frei ab 6, empfohlen ab 8 Jahren

Mein Bruder der Superheld

fällt leider aus

Der Film muss leider ausfallen, da er erst ab 12 Jahren freigegeben wurde.
Das war noch nicht so, als wir unser Programm gemacht haben.
Stattdesssen läuft nun Supa Modo, ein ein Superheldinnen-Film.

Jack wollte schon immer gerne einen kleinen Bruder haben.
Dann bekommt er einen kleinen Bruder. Der Bruder heißt Gio.
Seine Eltern sagen, dass Gio ganz besonders ist.
Jack denkt deshalb, dass sein Bruder ein Superheld ist.
Später merkt Jack, dass Gio oft Hilfe braucht.
Gio hat das Down-Syndrom.
Jack schämt sich für seinen Bruder.
Gio geht seinen eigenen Weg und ist sehr beliebt. Er macht zum Beispiel YouTube-Videos.
Er verzeiht seinem Bruder.

Italien, Spanien 2019 · Regie: Stefano Cipani · 102 Minuten · frei ab 12

Supa Modo

Repertoire​

So 17.10. · 15:15 Uhr
Karten hier

Mo 18.10. · 15:30 Uhr in der Meerwiese
Karten hier

Di 19.10. · 14:30 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab neun Jahren empfohlen

Die neunjährige Jo liebt Actionfilme und träumt davon, selbst eine Superheldin zu sein. Ihr größter Wunsch: einen Film zu drehen, in dem sie selbst die Hauptrolle spielt. In ihrer Fantasie vergisst sie, dass sie unheilbar krank ist. Irgendwann kann Jos Schwester nicht mehr mit ansehen, wie das lebensfrohe Mädchen die kostbare Zeit, die ihm noch bleibt, nur im Bett verbringt. Sie ermutigt Jo, an ihre magischen Kräfte zu glauben und animiert das ganze Dorf, Jos Traum wahr werden zu lassen.

Die Liste an Preisen für den kenianischen Superheldenfilm SUPA MODO, vor allem bei Kinder- und Jugendfilmfestivals, ist lang. Auch in Berlin, Hamburg und Emden räumte die Geschichte eines todkranken afrikanischen Mädchens und ihres Traums von der Retterin ihres Dorfes im Jahr 2018 einige Auszeichnungen ab. Außerdem stand die Produktion als Vertreter Kenias auf der Liste der besten fremdsprachigen Filme für die Oscar-Verleihung 2019. Größter Trumpf ist neben einer sympathischen Hauptdarstellerin der Glaube an die Kraft der Fantasie.

Es ist ein trauriger und realistischer Film über ein Mädchen namens Joe in einem afrikanischen Land und es lohnt sich ihn zu schauen.

Joe möchte unbedingt eine Superheldin werden. Aber in ihren Träumen vergisst sie fast, dass sie schwer krank ist. Als es ihr immer schlechter geht, ist es ihr letzter Wunsch, einen Film zu drehen in dem sie die Hauptrolle spielt. Ich finde den Film etwas zu traurig für einen Kinderfilm deswegen finde ich ihn mittelgut. Aber die Kulissen und die Schauspieler fand ich sehr gut. Außerdem finde ich es gut, dass die Hauptrolle dunkelhäutig ist, weil mir aufgefallen ist, dass das nicht so oft so ist.

Ein dramatischer aber auch schöner Film mit bewegender Musik, über ein krebskrankes afrikanisches Mädchen, das gerne eine Superheldin sein möchte!

Das an Krebs erkrankte Mädchen Jo würde gern eine Superheldin sein, doch ihre besorgte Mutter macht sich große Sorgen um sie. Dann aber schreibt Jo ein interessantes und spannendes Drehbuch, in dem sie die Superheldin spielt. Schließlich bemühen sich ihre große Schwester und das ganze Dorf, ihren größten Wunsch zu erfüllen dann nimmt der Filmdreh ein höchst interessantes Ende.

Kenia, Deutschland 2018 · Regie: Likarion Wainaina · 74 Minuten · frei ab 0, empf. ab 9 Jahren

Königreich der Bären

Wettbewerb

Do 21.10. • 14:30 Uhr
Karten hier

Fr 22.10. • 15:00 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab neun Jahren empfohlen
Dieser Film läuft im Wettbewerb

Weit weg von den Menschen lebt eine Gruppe von Bären.
Die Bären werden angeführt von dem Bären-König Leonzio.
Jäger entführen Tonio. Tonio ist der Sohn vom König.
Die Bären machen sich auf den Weg zu den Menschen.
Doch der Anführer von den Menschen ist sehr gemein. Er schickt seine Armee.
Die Armee soll gegen die Bären kämpfen.
Aber die Bären haben gute Ideen und gewinnen den Kampf.
Der König Leonzio bekommt seinen Sohn zurück.
Er wird auch der König von den Menschen.
Es ist Frieden zwischen den Tieren und den Menschen … erst einmal!

Frankreich, Italien 2019 · Regie: Lorenzo Mattotti · 82 Minuten · frei ab 6, empfohlen ab 9 Jahren

Ich bin William

Wettbewerb

Mo 18.10. • 15:00 Uhr
Karten hier

Sa 23.10. • 14:30 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab neun Jahren empfohlen
Dieser Film läuft im Wettbewerb

William hat richtig Pech im Leben.
Sein Vater ist tot.
Seine Mutter spricht nicht und ist einer Psychiatrie.
Aber William hat einen Onkel, der sich um ihn kümmert.
Der Onkel heißt Nils. Aber auch Nils hat viele Probleme.
Nils spielt nämlich gerne Poker. Manchmal hat er Glück und gewinnt viel Geld.
Oft hat er aber Pech und verliert.
Im Moment hat Nils sogar viel Pech.
Er schuldet einem fiesen Verbrecher eine ganze Menge Geld.
William möchte seinem Onkel helfen.
Außerdem hat William viel zu tun mit bösen Jugendlichen.
Und mit Viola, seiner netten Klassenkameradin.

JEG ER WILLIAM Dänemark 2018 · Regie: Jonas Elmer · 83 Minuten · empfohlen ab 9

Nachtwald

Münster-Premiere

Mi 20.10. • 15:30 Uhr
Karten hier

Do 21.10. • 10:15 Uhr für Gruppen

So 24.10. • 14:45 Uhr
Karten hier

Dieser Film ist ab zehn Jahren empfohlen
Dieser Film läuft im Wettbewerb

Der Vater von Paul hat viel Fantasie.
Er erzählt Geschichten von einer geheimnis-vollen Höhle.
Die Leute glauben ihm nicht.
Sie sagen: der Vater von Paul ist ein Spinner.
Vor einem Jahr ist der Vater von Paul auf eine Expedition gegangen.
Expedition bedeutet: er hat einen großen Ausflug gemacht, um die Höhle zu suchen.
Er ist von der Expedition nicht zurückgekommen.
Paul glaubt, dass er die Höhle gefunden hat und vielleicht einen Unfall hatte.
In seinen Ferien will Paul die Höhle suchen.
Sein bester Freund Max hilft ihm.

Deutschland 2021 · Regie: André Hörmann · 90 Minuten · empfohlen ab 10 Jahren